Götz - Der Redner

Vorträge

Seit 1995 halte ich Seminare und Vorträge zum Bereich der Bewusstseinsforschung, Evolution der Menschheit und zur Potenzial-Entfaltung, so hielt ich Workshops und Vorträge u.a.

  • auf den Bleep-Kongressen 2007 und 2008 in Berlin und Frankfurt
  • auf dem Kongress für Schwingungsmedizin in Lennestadt-Saalhausen 2008. Rupert Sheldrake bat mich  damals, an seiner Statt den Vortrag über "Morphische Felder" zu halten, da er verhindert war.
  • auf den Kongressen "Neue Kinder" 2009 und 2010 in München (s.u.)
  • auf dem NuoViso Wissensforum 2017 in Leipzig (s.u.)

Themen, zu denen man mich derzeit buchen kann

Jeder Mensch ein Diamant

In diesem Vortrag berichte ich aus meinen 15 Jahren Erfahrung mit dem Instrument der "Ich-MindMap", mit dem ich viele hoch intelligente/begabte Menschen entdeckt habe, die von sich selbst eine wenig wertschätzende Meinung hatten, weil beispielsweise ihr Schulabschluss am unteren Ende der Möglichkeiten lag. Jeder Mensch ist ein Diamant, eine Symphonie von Stärken, Eigenheiten, Ecken und Kanten, Freudenpotenzialen und Kreativität.

Creo - Ich erschaffe das, woran ich glaube

In diesem Vortrag geht es um unbewusste Glaubenssätze der Wertlosigkeit, mit denen wir unbewusst unser Leben gestalten, sie spielen eine große Rolle in meinem Buch "Wenn wir wüssten...", wobei die - ebenfalls unbewusste - Überzeugung der eigenen Schuldhaftigkeit dominiert. Die zahlreichen Hypnosen, in denen ich direkt mit dem Unterbewusstsein eines Menschen kommunizieren kann, bestätigen diese Tatsache immer wieder auf's Neue. Creo heißt sowohl ich glaube (vom Verb creer), als auch ich erschaffe (vom Verb crear), damit ist eigentlich alles gesagt. Wenn wir also in die Selbstermächtigung kommen wollen, kommen wir an dieser einfachen Wahrheit nicht vorbei. Wenn wir den unbewussten Glauben an die eigene Schuldhaftigkeit loslassen, wird unser Leben aufhören, eine Aneinanderreihung von Selbstbestrafungen zu sein und wir beginnen, den für uns im Leben vorgesehenen Platz endlich auszufüllen.

Seid willkommen, ihr Krisen!

In diesem Vortrag spreche ich über das Chancenpotenzial, das in Krisen steckt. Wenn die Menschen den Begrif "Krise" in den Mund nehmen, dann assoziieren sie in erster Linie "Achtung, Vorsicht, Gefahr!", das bedeutet auch "Wei", das erste von zwei chinesischen Schriftzeichen, die in ihrer Kombination für den Begriff Krise stehen. Und damit haben sie recht, denn etwas Altes, Sicheres, droht seine feste Form zu verlieren. Aber das zweite Schriftzeichen, "Jii" bedeutet in seinem Ursprung "Dreh- und Angelpunkt" und im übertragenen Sinn "Gute Gelegenheit, Gute Stunde, Chance". Mit Krebs oder eine anderen lebensbedrohende Krankheit bringen sich Menschen in eine Krise ersten Ranges und sie erfordert eine Entscheidung von ihnen! Und tatsächlich stammt das Wort krisis aus dem Griechischen und bedeutet genau das: Entscheidung! Wir haben immer die Wahl, unser Leben grundsätzlich zu verändern! Und alles beginnt mit dem liebevollen Blick auf uns selbst!

Die Acht-Millarden-Reihe oder Wohin zieht es die Menschheit?

In diesem Vortrag geht es um einen völlig anderen Blickwinkel auf das, wovor uns Politiker aller Coleur schon seit Langem warnen: Die exponentielle Zunahme der Weltbevölkerung, die mit dem Begriff "Überbevölkerung" beschrieben wird, was eindeutig suggeriert, dass es da Teile der Bevölkerung der Erde gibt, die eben "über" sind. Was aber, wenn es da ein übergeordnetes Muster der Evolution gäbe, das darauf hin deutet, dass die Menschheit vor einem Evolutionssprung steht? Diese Sichtweise stammt von dem französischen Evolutionsforscher Teilhard de Chardin und sie begleitet mich seit über 30 Jahren.

Götz - Der Seminarleiter

Seminare

1995 startete ich mit Seminaren zu "Tod und Sterben" bei der Volkshochschule, 1998 folgten dann Seminare zu den "Morphischen Feldern" von Rupert Sheldrake sowie "Evolution der Menschheit" auf der Grundlage der Forschungen Teilhard de Chardins. Seit 2006 biete ich Seminare auf der Basis der von mir entwickelten Ich-MindMap© an, die ihren Fokus immer mehr auf das Thema "Illusion Schuld" und deren Befreiung richteten, ganz im Sinne meines Buches. Ziel aller Seminare ist die Selbstwertschätzung der Einzigartigkeit und Selbstermächtigung eines jeden einzelnen Menschen.

 

 

Götz buchen

Gern folge ich Einladungen!

Auf absehbare Zukunft werde ich die folgenden Seminare nur auf Anfrage durchführen:

Die Themen

Einführung in die Ich-MindMap©-Methode nach Götz Wittneben

Dieses Seminar eignet sich gut für Träger im Bildungs- und Jugendhilfebereich, aber natürlich auch für Coaches und Psychotherapeuten, also überall dort, wo es darum geht, schnell eine gute Beziehung zum Klienten aufzubauen, die Selbstwertschätzung eines Menschen zu stärken und seine verborgenen Schätze und Potenziale offenzulegen und Impulse zu geben, sie zu leben.

 

Auch Schule wäre für alle Beteiligten freudiger und wertschätzender (das Burn-Out-Syndrom ist unter Lehrern sehr hoch), wenn die Lehrer wüssten, wo die Potenziale und vor allem die Selbst-Motivation eines Schülers liegen. Da wir uns Bilder sehr gut merken können, selbst über Jahre, weiß ein Lehrer zu jeder Zeit, wie seine Schüler ticken, wofür sie sich interessieren. Mit diesem Eigeninteresse kann ich praktisch in jedem Fach eine Beziehung herstellen und dann flutscht es.

 

Ich gebe in diesem Zwei-Tage-Seminar - wegen der Selbsterfahrung des Prozesses in der Erstellung einer solchen "Schatzkarte" bedarf es zweier Tage - mein ganzes Wissen aus über 15 Jahren Erfahrung in der Beratung mit diesem einzigartigen Instrument der Ich-MindMap© weiter.

 

Bisher haben folgende Institutionen diese Chance genutzt:

 - MöWe - Möglichkeiten und Wege GmbH, Hannover

 - Kinder- und JugendKurHaus der Rudolf-Ballin-Stiftung, Wyk auf Föhr

 - Institut Neues Lernen, München (Ausbildungskurse Lerntherapeuten)

 - VKKJ - Verbund Kommunaler Kinder- und Jugendhilfe, Leipzig

Creo - Ich erschaffe das, woran ich glaube - Das Seminar

Durch meine Arbeit in der Bundesagentur für Arbeit bin ich den selbstwertmindernden unbewussten Glaubenssätzen auf die Spur gekommen, mit denen wir uns als Kind derart geschützt haben, um emotional das zu über-leben, was wir an Trennung, Schmerz und Lieblosigkeit erlitten. Die meisten Menschen ahnen nur nicht, dass sie sich als Erwachsene immer noch unbewusst in diesem kindlichen Über-Lebensmodus befinden. Das Ziel dieses zweitägigen Seminars ist es daher, aus diesem Über-Lebensmodus herauszutreten und zu beginnen, unser Leben als bewusste Schöpfer unserer Realität zu leben.  

 

Die Themenschwerpunkte:

 - Unbewusste Glaubenssätze erkennen und dankbar und ehrenvoll verabschieden

 - Begegnung mit dem Inneren Kind

 - Schuld als kindliche Illusion, die erfahrungsgemäß durch traumatische Trennungserfahrung ensteht

 - Selbstermächtigung - Raus aus dem "Opfer"-Spielen

 - ggf. Rückgabe des Schicksals an die Eltern oder andere nahe Verwandte

 

Der Vortrag "Willst du funktionieren oder leben?", den ich 2013 in Leipzig hielt, benennt einige wesentliche Aspekte des Seminars.

Nie wieder "Mobbing-Opfer" sein

In diesem Tagesseminar geht's ans Eingemachte und daher ist es nur für die Menschen geeignet, die wirklich bereit sind, ihre bisherige "Opfer-Haltung" auf den Kompost zu werfen.

 

Themenschwerpunkte:

 - Worin liegen die wahren Ursachen von "Mobbing"?

 - Wer führt die Regie, wer schreibt das Drehbuch im "Mobbingprozess"?

 - Liegen "Täter" und "Opfer" auf der gleichen Welle?

 - Was offenbart die Unterschrift? Allein als Arbeitsvermittler habe ich mehr als 4.000 Unterschriften

   gesehen, denn jedes Gespräch endete mit einer "Zielvereinbarung".

 - Wege aus der Opfer-Haltung

Götz - Der Liedermacher

Bereits als kleiner Junge habe ich gern gesungen und die Herzen der "Großen" damit geöffnet. Als Student sang ich im Chor große Werke wie den Messias, Brahms Deutsches Requiem oder die Johannes-Passion. Seit 2006 habe ich den Gesang zur Gitarre wiederentdeckt und fünf Jahre mit alten Menschen deutsche Volkslieder gesungen. Seit 2012 schreibe und komponiere ich auch eigene Balladen und ab und zu begleitet mich Mathew McKelvie mit seiner Geige. Hier in Leipzig singe ich auch wieder in einem Altenheim mit alten Menschen und es ist mir wie ihnen jedesmal eine Freude!

 

Tatsächlich ist Musik, und Gesang im Besonderen, eine Weltsprache, die jeder Mensch mit dem Herzen versteht. Das durfte ich bei zwei Konzerten in Costa Rica erfahren. Auch wenn ich den Inhalt der Volkslieder auf Spanisch erläuterte, die Menschen haben die Botschaft durch die Lieder selbst empfangen.

 

Das Lied "So wie ich bin" (s.u.) habe ich 2014 nach einer intensiven Begegnung mit dem kleinen Götz in mir geschrieben und bei vielen Gelegenheiten, zu denen ich dieses Lied sang, rollten Tränen bei den Zuhörern, weil sie sich wiederfanden und verstanden fühlten.

 

Mein anderthalbstündiges Programm ist eine Mischung aus deutschen Volksliedern und eigenen Balladen. Dafür kann man mich buchen. Einfach über mein Kontaktformular

Meine Ballade "So wie ich bin"

Weitere Vortragsmitschnitte

Einführung in die Morphischen Felder nach Rupert Sheldrake

Diesen Vortrag hielt ich im Rahmen des NuoViso-Wissensforums im Januar 2017 in Leipzig.

Kinder brauchen emotional geheilte Eltern

Diesen Vortrag hielt ich 2010 auf dem Kongress "Neue Kinder" in München. Leider gibt es frei zugänglich nur den ersten Teil hier zu sehen, da die Rechte bei der Filmproduktionsfirma liegen. Eine der Grund-Thesen: Da wir als Eltern das Bewusstseins-Milieu unserer Kinder bilden, ist es wichtig, dass wir unseren eigenen emotionalen Ballast abwerfen, statt ihn auch noch an unsere Kinder weiterzugeben.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© goetz-wittneben.de